Schlagwort: Abituria Wirceburgia (Seite 2 von 3)

Abituria-Gruppe München startet Freiluftsaison im Augustiner-Biergarten

Der Sommer hat sich dieses Jahr sehr frühzeitig mit warmen Temperaturen und viel Sonnenschein angekündigt. So verlässt nun planmäßig der Abituria-Stammtisch München sein Winterquartier im Weißen Bräuhaus und eröffnet die Freiluftsaison. Ab kommenden Sonntag treffen wir uns wieder monatlich im Augustiner-Biergarten. Dieser ist nicht nur der älteste Biergarten Münchens, sondern mit seinen uralten, Schatten spendenden Kastanienbäumen auch einer der schönsten (Adresse: Arnulfstr. 52, 80335 München, nähe Bayerischer Rundfunk bzw. Hauptbahnhof).

Zu den nachfolgenden Terminen laden wir sehr herzlich alle Abiturianer mit ihren verehrten Damen sowie interessierte Gäste ein:

  • Sonntag, 27. Mai 2018, 11.00 Uhr
  • Sonntag, 24. Juni 2018, 11.00 Uhr
  • Sonntag, 22. Juli 2018, 11.00 Uhr
  • Sonntag, 26. August 2018, 11.00 Uhr
  • Sonntag, 23. September 2018, 11.00 Uhr

20180527_221243_rev1b_freigest

Der Stammtisch München besteht mit Unterbrechungen bereits seit den 1930er Jahren und ist damit die älteste auswärtige Ortsgruppe der Abituria Wirceburgia. Eine Voranmeldung für den Besuch ist nicht notwendig, da Organisator Dr. Hansjürgen Söltner stets im Voraus einen Tisch ausreichender Größe reserviert.

Wolfgang Nüdling

Foto: Archiv Abituria Wirceburgia

Literatur: Der Abituria-Stammtisch München, in: 100 Jahre Abituria Wirceburgia zu Würzburg 1910 – 2010, SH-Verlag, Essen, 2010, S. 301 – 309.

 

Auf zum 108. Abituria-Stiftungsfest vom 1. bis 3. Juni 2018!

In wenigen Wochen ist es wieder so weit: wir feiern gemeinsam Geburtstag! Nicht eine Person steht dabei im Mittelpunkt, sondern unsere Abituria, die über 100 Jahre nach ihrer Gründung weiterhin Schülergenerationen in Freundschaft verbindet. Um dies gebührend zu feiern, haben wir wieder ein attraktives Programm ausgearbeitet, das diesmal mit dem Festkommers auf dem Haus der KDStV Thuringia beginnt. Dafür konnten wir erneut Prof. Dr. Friedhelm Brusniak, Lehrstuhlinhaber für Musikpädagogik an der Universität Würzburg, mit einem musikalisch inspirierten Festvortrag gewinnen.

Weitere Höhepunkte sind der Besuch der Landesgartenschau in Würzburgs neuestem Stadtteil Hubland auf dem Gelände der ehemaligen US-Kaserne Leighton Barracks und die abendliche Weinprobe von und mit Abiturianer Dr. Karl Wagner. Dazwischen werden wir auf der Jahreshauptversammlung u.a. über die wiederbelebte, positive Zusammenarbeit mit dem neuen Leitungsteam unserer Stammschule, dem Röntgen-Gymnasium, berichten. Herrn OStD Klauspeter Schmidt haben wir ja bereits im aktuellen Mitteilungsblatt ausführlich gewürdigt.

Wir freuen uns schon jetzt auf ein fröhliches Wiedersehen in Würzburg und auf eine zahlreiche Teilnahme an den Veranstaltungen!

  • Fr, 01.06., 20:00, (*) Festkommers mit Damen, Festrede von Prof. Dr. Friedhelm Brusniak über das Frankenlied von J. V. von Scheffel in der Vertonung von V. E. Becker; Haus der KDStV Thuringia, Mergentheimer Str. 34b, 97084 Würzburg
  • Sa, 02.06., 10:00, Besuch der Landesgartenschau, Treffpunkt: Eingang Wissensgärten
  • Sa, 02.06., 14:30, Jahreshauptversammlung, Haus der KDStV Thuringia
  • Sa, 02.06., 19:00, (*) Weinprobe von und mit Abiturianer Dr. Karl Wagner, Haus der KDStV Thuringia
  • So, 03.06., 11:30, Ausklang im Restaurant Lamm, Hauptstr. 76, 97204 Höchberg

(*) Anmeldung erforderlich bis 25.05.2018 bei 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner

IMG_4957 Prof. Brusniak am Klavier_V1a_r1000

Ganz in seinem Element: Prof. Dr. Friedhelm Brusniak auf dem Abituria-Stiftungsfest im Juni 2013

Wolfgang Nüdling

Foto: Archiv Abituria Wirceburgia

Termine im April und Mai, 108. Stiftungsfest Anfang Juni

Wir wünschen allen Abiturianern und ihren Familien frohe Ostern und hoffen, dass sich nun endlich die frühlingshaften Temperaturen durchsetzen und den Winter vertreiben. In den kommenden zwei Monaten haben wir die folgenden Veranstaltungen geplant, zu denen wir nochmals herzlich einladen:

  • Mo, 09.04, 19:00, Stammtisch im Heim
  • Di, 24.04,19:00, Frühlingskonzert des Röntgen-Gymnasiums Würzburg im „Shalom Europa“, jüdisches Gemeinde- und Kulturzentrum (Valentin-Becker-Straße 11, 97072 Würzburg)
  • Mi, 25.04, 17:30, Frühjahrstreffen in Lindelbach im Winzerhof Weißenberger, Anmeldung bis 20.04. bei Dr. Fritz Lindner
  • So, 06.05, 11:00, Frühschoppen im Ratskeller Würzburg
  • Do 17.05, 12.30, Spargelessen auf der Vogelsburg, Anmeldung bis 11.05. bei Dr. Fritz Lindner
  • Sa, 26.05, 18:00, Besuch des Würzburger Weindorfs, Treffpunkt am Vierröhrenbrunnen, Anmeldung bis 24.05. bei Daniel Scheder

Einen besonderen Anlass, sich wieder in größerem Rahmen in Würzburg zu treffen, bietet unser 108. Stiftungsfest, das erneut auf dem Haus der KDStV Thuringia stattfinden wird. Hier die einzelnen Termine:

  • Fr., 01.06., 20:00, (*) Festkommers mit Damen, Festrede von Prof. Dr. Friedhelm Brusniak über das Frankenlied von J. V. von Scheffel in der Vertonung von V. E. Becker
  • Sa., 02.06., 10:00 Besuch der Landesgartenschau, Treffpunkt: Eingang Wissensgärten
  • Sa, 02.06., 14:30, Jahreshauptversammlung
  • Sa, 02.06., 19:00, (*) Weinprobe mit Bbr. Dr. Karl Wagner
  • So, 03.06., 11:30, Ausklang im Restaurant Lamm in Höchberg, Hauptstr. 76

(*) Anmeldung erforderlich bis 25.05.2018 bei Dr. Fritz Lindner

Wolfgang Nüdling

Karl-Heinz „Sully“ Sülzer verstorben – Beerdigung am Freitag, 09.03.2018

Beim letzten Abituria-Gansessen am 18.11.2017 konnten wir noch seine humorvolle Art und seine bewundernswerte geistige Frische erleben, doch am 9. Februar dieses Jahres ist er plötzlich für immer von uns gegangen: Bbr. Karl-Heinz „Sully“ Sülzer. Im August 1922 geboren, gehörte er einer Generation an, welche die Kriegszeit noch in voller Länge miterleben musste. So bestand er 1941 an der Oberrealschule Würzburg (heute: Röntgen-Gymnasium) die Reifeprüfung und war danach als Offizier vor allem an der Ostfront eingesetzt. Sully trat nach Kriegsende, wie auch andere Klassenkameraden, der Abituria bei und war ein eifriger und gern gesehener Besucher unserer Veranstaltungen. Zusammen mit seiner Frau Anni – ihrer Ehe entstammen eine Tochter und drei Söhne – nahm er auch an vielen Abituria-Kulturfahrten teil.

Karl-Heinz „Sully“ Sülzer im Jahr 2013

Nach dem Jura-Studium in Erlangen und Würzburg war Bbr. Sülzer in verschiedenen Firmen beschäftigt, beim Miederhersteller Triumph, im Baugeschäft Hans Heider und beim Omnibusbetrieb Klinger. Daneben war der Sport seine große Leidenschaft. So wurde er bereits 1930 Mitglied bei der Turngemeinde Würzburg, wo er sich unter anderem für Geräteturnen, Leichtathletik und Handball begeisterte. Zuletzt war Sully bei der TGW Ehrenrat und leitete viele Jahre den dortigen Altherrenverband. Außerdem liebte er das Kanufahren und den Tennissport.

Die Urnenbeisetzung findet am Freitag, 09.03.2018, auf dem Würzburger Hauptfriedhof statt, Treffpunkt ist um 14:15 Uhr an der Aussegnungshalle. Wir bitten alle Abiturianer, die es sich kurzfristig einrichten können, unserem geschätzten und treuen Bundesbruder Karl-Heinz Sülzer an diesem Tag die letzte Ehre zu erweisen. Statt Blumen und Kränzen bittet die Familie im Sinne des Verstorbenen um Spenden für die TGW-Jugendabteilung (IBAN: DE72 7909 0000 0206 1283 86; Stichwort „Sully“).

Wir werden unseren geschätzten Abiturianer und treuen Bundesbruder immer ehrend in Erinnerung behalten.

Wolfgang Nüdling

Foto: Bbr. Dr. Walter Klett

Neues Abituria-Mitteilungsblatt – Interview mit OStD Klauspeter Schmidt und mehr

„Respekt und Solidarität“, so lautet der Titel des neuen Mitteilungsblatts der Abituria Wirceburgia, das in Kürze erscheinen wird. Unter diesem Motto will die Schulleitung des Röntgen-Gymnasiums die Zusammenarbeit innerhalb der Schulfamilie verbessern. Weitere Informationen dazu und das ausführliche Interview mit OStD Klauspeter Schmidt, seit Februar 2017 Leiter des Röntgen-Gymnasiums, sind ab Seite vier der neuen Ausgabe zu finden.

DSCN9499 Fritz Lindner, Klauspeter Schmidt vor Röntgen-Portrait_V2b_red1500

Erster Vorstand Dr. Fritz Lindner und OStD Klauspeter Schmidt im Januar 2018 im neu gestalteten Foyer des Röntgen-Gymnasiums Würzburg (Foto: Abituria Wirceburgia)

Außerdem laden wir im kommenden Sommersemester zu vielfältigen Veranstaltungen ein, einige davon hier zum Vormerken: Am 20.03. findet das jährliche Schlachtschüssel-Essen in Waldbrunn statt, am 24.04. veranstaltet das Röntgen-Gymnasium das Frühlingskonzert im Shalom Europa und am 13.07. wird uns Bbr. Karl Herrmann über den Flugplatz Giebelstadt führen.

Höhepunkt wird das 108. Stiftungsfest am 01.-03.06.2018 sein, in dessen Rahmen wir u.a. einen interessanten Festvortrag von Prof. Dr. Friedhelm Brusniak über das Frankenlied hören, die Landesgartenschau 2018 am Hubland besuchen und bei der Weinprobe unter Leitung von Bbr. Dr. Karl Wagner erlesene Tropfen kosten werden.

Im neuen Mitteilungsblatt bieten wir darüber hinaus wieder eine Fülle von Themen, hier eine Auswahl:

  • Bbr. Tilo Köster berichtet über seinen Bundeswehr-Einsatz im Rahmen der UNIFIL-Mission auf Zypern
  • Wir gratulieren dem Schülerteam des Röntgen-Gymnasiums zum erfolgreichen Abschneiden bei der World Robotics Olympiad in Costa Rica
  • In einer neuen Artikelserie widmen wir uns der Herstellung des Mitteilungsblatts bei der Handelsdruckerei Rosenbaum in der Sanderau
  • Ein weiterer Beitrag behandelt die Landesgartenschau 2018 im neuen Stadtteil Hubland
  • Schließlich wünschen wir den beiden Abituria-Brautpaaren, die sich 2017 vermählt haben, alles Gute: Maja & Peter Wagner (Jelenia Góra) sowie Jana & Dirk Schlegelmilch (Würzburg)

Das Redaktionsteam wünscht viel Vergnügen beim Lesen des Abituria-Mitteilungsblatts und freut sich auf Eure Rückmeldungen zu Inhalt und Themen.

Wolfgang Nüdling

 

Entenessen in Randersacker am 27.01.2018 – Anmeldeschluss endet bald

Kaum ist man mit guten Vorsätzen ins neue Jahr gestartet, werden diese beim traditionellen Entenessen der Abituria auf ihre erste Bewährungsprobe gestellt. Es fällt wirklich schwer, der Versuchung der knusprig-braun gebackenen halben Enten zu widerstehen, die in der Weinstube Körner mit leckerer Soße und verschiedenen Beilagen liebevoll serviert werden. Das beste Rezept ist, ganz einfach sein Schicksal hinzunehmen und der genussreichen Verlockung zu erliegen, um unsere heiter-gesellige Veranstaltung nicht zu verpassen!

Zeit: Samstag, 27.01.2018, 12:30 Uhr
Ort: Weinstube Körner, Würzburger Str. 12, 97236 Randersacker

Neben dem guten Essen lädt auch das gemütliche Ambiente im großen Gastraum im Erdgeschoss dazu ein, sich mit den Abituria-Freunden und Gästen über die zurückliegenden Feiertage auszutauschen oder Pläne für das neue Jahr zu schmieden. Und wem die Gesprächsthemen ausgehen, der kann seine Gedanken dahin lenken, wie die Verdauung angekurbelt werden soll. Sei es durch den Genuss koffein- oder ethanolhaltiger Getränke oder durch einen gemeinsamen Spaziergang an den nahegelegenen Main.

Damit die Wirtsleute rechtzeitig über die adäquate Menge zu verzehrendes Federvieh informiert sind, bitten wir um…

Anmeldung bis Samstag, 20.01.2018
beim 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner, Telefon 0931 – 3292 3692

Wolfgang Nüdling

  

Impressionen vom Entenessen 2007

Fotos: Dr. Walter Klett, Dr. Wolfgang Nüdling

 

Couleurkarten und Fotos jüdischer Studentenverbindungen Würzburgs…

…der Wissenschaft zur Verfügung gestellt

Zu den vielen studentischen Korporationen Würzburgs gehörten bis zur Auflösung 1933 unter dem Druck der NS-Machthaber drei Verbindungen, denen ausschließlich bzw. überwiegend Mitglieder jüdischen Glaubens angehörten: Salia, Veda und Wirceburgia.

Glücklicherweise haben sich von ihnen Bilddokumente in Form von Couleurkarten und Fotos erhalten, die der Archivar der Abituria Wirceburgia nun elektronisch erfasst und Wissenschaftlern zugänglich gemacht hat, die sich mit der Geschichte des Judentums in Unterfranken sowie mit dem studentischen Korporationswesen beschäftigen: Riccardo Altieri (wissenschaftlicher Volontär am Johanna-Stahl-Zentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken), Dr. Michaela Neubert (Kustodin des IfH – Institut für Hochschulkunde an der Universität Würzburg), Prof. Dr. Matthias Stickler (Professor am Lehrstuhl für Neueste Geschichte an der Universität Würzburg und wissenschaftlicher Leiter des IfH) sowie Thomas Schindler (Stadtarchivar von Haßfurt, Experte für jüdische Studentenverbindungen und Mitarbeiter des „Studentenkurier“, Mitgliederzeitung der GDS – Gemeinschaft für deutsche Studentengeschichte e.V.).

Wolfgang Schmidt (Braunschweig) und Hans-Ulrich Zipfel (Würzburg) wurde bereits herzlich dafür gedankt, dass sie die Couleurkarten der genannten Korporationen aus ihren Studentika-Sammlungen unentgeltlich zur Verfügung stellten. Ergänzt wurden die seltenen historischen Belege um weitere Karten und Fotos der akademischen Wirceburgia aus dem Archiv der Schülerverbindung Abituria Wirceburgia.

Da die Abituria Wirceburgia ein besonderes Interesse daran hat, die Erinnerung an die paritätisch-jüdische Studentenverbindung Wirceburgia zu bewahren, freuen wir uns über jeden Hinweis auf weitere Bilddokumenten, Schriftstücke, museales Sammlungsgut u.ä.

Wolfgang Nüdling

2017-01-15_B-01_Wirceburgia_CK_0500-001_Kneipe_Stachel_1908_S1V2c_reduz_1500_Wasserz.jpg

Couleurkarte der paritätisch-jüdischen Studentenverbindung Wirceburgia aus dem Jahr 1908, als die Vereinigung noch im Gasthaus Stachel residierte (das Haus in der Mergentheimer Straße 22 wurde erst 1925 erworben). Archiv Abituria Wirceburgia.

Kontakt:
Abituria Wirceburgia e.V.
Brücknerstr. 5/R
97080 Würzburg
info@abituria.org

Redaktionssitzung für nächstes Mitteilungsblatt

Jeder darf sich beteiligen!

Am Donnerstag, 29.12.2016 findet ab 15:00 Uhr im Abituria-Heim in Würzburg-Grombühl, Brücknerstr. 5/Rückgebäude, die erste Redaktionssitzung für das nächste Mitteilungsblatt statt. Wie von Daniel Scheder schon per E-Mail mitgeteilt wurde, geht es dabei um die Organisation und Aufgabenverteilung innerhalb des Redaktionsteams, um thematische Inhalte, die graphische Gestaltung und vieles mehr. Alle interessierten Abiturianer sind herzlich eingeladen, sich zum Wohle unserer Leserschaft mit all ihrer Kreativität einzubringen.

Wer auf der Redaktionssitzung nicht anwesend sein kann, darf seine Ideen und Vorschläge auch gerne per E-Mail an das Redaktionsteam senden, das momentan aus den folgenden Abiturianern besteht:
– 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner
– 2. Vorstand Daniel Scheder
– Archivar Dr. Wolfgang Nüdling

Da das neue Abituria-Mitteilungsblatt voraussichtlich im Februar oder März 2017 erscheinen wird, besteht auch nach der Redaktionssitzung noch die Möglichkeit, das Redaktionsteam zu kontaktieren, damit Eure geschätzten Anregungen für die nächste Ausgabe berücksichtigt werden.

Wolfgang Nüdling

Adventskonzerte Würzburger Gymnasien

Unzählige Schülerinnen und Schüler engagieren sich an Würzburgs Schulen in Chören, Orchestern und anderen Ensembles oder als Instrumental- und Gesangssolisten. So haben sie auch seit Beginn dieses Schuljahres wieder unter großem Aufwand mit ihren Lehrkräften eine Fülle an musikalischen Werken einstudiert, um uns im besten Wortsinn auf das nahende Weihnachtsfest einzustimmen. Von den vielen Angeboten hier eine Auswahl aus den Adventskonzerten der Würzburger Gymnasien, zu denen die Abituria Wirceburgia einen besonderen Bezug hat:

Dienstag, 20.11.2016, 19:30 Uhr

Weihnachtskonzert des Riemenschneider-Gymnasiums in der Don-Bosco-Kirche (Schottenanger 15).

Mittwoch, 21.12.2016, 19:00 Uhr

Adventliche Abendmusik des Wirsberg-Gymnasiums in St. Peter und Paul (Peterplatz 8) mit dem Concerto Grosso („Weihnachtskonzert“) von Arcangelo Corelli sowie bekannten Advents- und Weihnachtsliedern. Es musizieren unter anderem Chor und Orchester „Wirsberg & Friends“ und der Harfenist Nico Rosenberger. Die Zuhörer werden ebenfalls als Mitwirkende eingebunden und dürfen als besondere Bereicherung des Konzertabends bei einigen Werken mitsingen.

Donnerstag, 22.12.2016, 19:00 Uhr

(1) Adventskonzert des Röntgen-Gymnasiums in der Kirche St. Andreas (Breslauer Str. 24, Sanderau) unter anderem mit Antonio Vivaldis Gloria in G-Dur.

(2) Konzert zur Weihnachtszeit des Siebold-Gymnasiums in der Kirche St. Johannis (Hofstallstr. 5). Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen, vereint in den Chören der Schule, dem Orchester und der Big Band, präsentieren feierliche Musik verschiedener Epochen und Stilrichtungen.

Wolfgang Nüdling

Quellen:
Internetseiten der genannten Würzburger Gymnasien, Stand 19.12.2016.
Verein der Freunde des Röntgen-Gymnasiums e.V., Mitteilung vom 19.12.2016.
Wirsberg-Gymnasium Würzburg, Newsletter vom 12.12.2016.

Dr. Stefan Günter – herzlich willkommen in der Abituria!

Chemiker und Musiker wird Abiturianer

Wer ihn kennt, hört ihn oft schon, bevor er ihn sieht: Dr. Stefan Günter, unser zwar nicht jüngstes, dafür aber neuestes Verbindungsmitglied, ist nie um eine Arie aus seinem reichhaltigen Repertoire als engagierter Chorsänger verlegen. Nach seinem Abitur 1988 am Röntgen-Gymnasium Würzburg studierte er an der Universität Würzburg das Fach Chemie, das er später in Braunschweig mit der Promotion zum Dr. rer. nat. erfolgreich abschloss. Nach dem Abstecher in nördliche Gefilde kehrte der gebürtige Ochsenfurter in sein altes Bundesland zurück, allerdings nicht ins geliebte Unterfranken, sondern in die Höhle des Bayerischen Löwen, sprich in unsere Landeshauptstadt.

2016-12-13_b-01_img_20161211_123941-stefan-gunter_xxx_v2a_red1000

Dr. Stefan Günter auf dem Advents-Stammtisch der Münchener Abituria-Gruppe am Sonntag, 11.12.2016. Archiv Abituria Wirceburgia.

Humorvoller Antrag

Der Münchener Ableger der Abituria Wirceburgia kennt Stefan schon lange als gern gesehenen und stets gut gelaunten Gast der monatlichen Stammtische. Entsprechend humorvoll war sein Aufnahmeantrag, den er während des Weißwurstessens am 3. Adventssonntag ausfüllte und unserem glücklichen, am selben Tag aus Würzburg angereisten 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner in die Hände drückte. Mangels unseres offiziellen Aufnahmeformulars, das bei der Vereinsleitung in Würzburg liegt, verwendeten wir spontan den „Befindlichkeitsfragebogen“ für Gäste des Weißen Bräuhauses, wo in der Wintersaison die Münchener Stammtische stattfinden. Mit allen notwendigen persönlichen Angaben versehen wird nun hoffentlich der vollständige Abituria-Vorstand das Aufnahmegesuch befürworten und damit für eine positive „Befindlichkeit“ der gesamten Abituria sorgen…

2016-12-13_b-02_img_20161211_112612-fritz-lindner-xxx_v2_wasserzeichen

Unser sichtlich gut gelaunter 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner. Archiv Abituria Wirceburgia.

Vom Würzburger Madrigalchor zur AMV Würzburg und AMV Arion Dresden

Nicht nur den Münchener Abiturianern ist Stefan Günter bereits bekannt, denn einige jüngere Bundesbrüder haben bereits mit ihm im Würzburger Madrigalchor gesungen, der 1978 von Musiklehrer Karl Kronthaler als Schulchor des Röntgen-Gymnasiums gegründet worden war. Mit dem Verfasser dieser Zeilen gehörte Stefan damals zu den Spaßmachern in der Bass-Stimmlage. Während seines Studiums schloss er sich der Akademisch-Musikalischen Verbindung Würzburg (AMV) an und wurde auch Mitglied der AMV Arion Dresden. Darüber hinaus wirkt er regelmäßig im Chor des Sondershäuser Verbands Akademisch-Musikalischer Verbindungen (SV) bei der Einstudierung und Aufführung großer Chorwerke mit.

Mit seinem Beitritt zur Abituria kann Bbr. Dr. Stefan Günter nun in blau-weiß-grüner Couleur seine Sangeskünste auf unseren festlichen Kneipen und Kommersen einbringen und diese beliebten Veranstaltungen damit musikalisch aufwerten. Da Stefan zudem ein hervorragender Kirchenorganist ist, wird er sich bestimmt auch einmal zum Spielen der „Bierorgel“ bewegen lassen…

In diesem Sinne wünschen wir Stefan einen fröhlichen Start in unser Verbindungsleben und weiterhin viel Vergnügen bei seinen vielen musikalischen Aktivitäten.

Wolfgang Nüdling


Abituria Wirceburgia zu Würzburg – Stammtisch München

Die Abituria Wirceburgia, 1910 von den ersten Abiturienten der Oberrealschule (heute: Röntgen-Gymnasium Würzburg) gegründet, unterhält seit den 1930er Jahren eine Ortsgruppe in unserer Landeshauptstadt München, die mit einigen Unterbrechungen bis heute fortbesteht (s. Literatur). So haben Abiturianer, die aus beruflichen, familiären oder anderen Gründen im Großraum der Isarmetropole ansässig geworden sind, vor Ort die Gelegenheit, die während der Schulzeit in Würzburg geschlossenen Freundschaften zu pflegen. Darüber hinaus werden die Münchener Abiturianer, wie alle Verbindungsmitglieder, mit Hilfe des halbjährlich erscheinenden Mitteilungsblatts über die Aktivitäten in Würzburg auf dem Laufenden gehalten.

Der Münchener Abituria-Stammtisch trifft sich in der Regel einmal im Monat sonntags ab 11:00 Uhr zu einem Frühschoppen mit Mittagessen, wozu auch unsere werten Damen und Gäste herzlich eingeladen sind. Treffpunkt während der Sommersaison ist der Augustiner-Biergarten in der Arnulfstraße 52 (nähe Bayerischer Rundfunk) und in der kalten Jahreshälfte das Weiße Bräuhaus (Im Tal 7).

Literatur

Nüdling, Wolfgang: Der Abituria-Stammtisch in München, in: 100 Jahre Abituria Wirceburgia zu Würzburg 1910 – 2010, SH-Verlag, Essen, 2010, S. 301 – 309.

Schmidt, Werner: Fünfundzwanzig Jahre Würzburger Madrigalchor – Eine Festschrift mit Programmen, Kritiken und Texten, Zell am Main, 2004.

Kontakt

Abituria Wirceburgia zu Würzburg e.V.
Brücknerstr. 5/R
97080 Würzburg
info@abituria.org

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »