Schlagwort: Röntgen-Gymnasium Würzburg (Seite 1 von 2)

Federweißenabend am 09.10. im RGW und Vortrag von Prof. Tautz zur Honigbiene am 18.10.2018

Der Verein der Freunde des Röntgen-Gymnasiums lädt seine Mitglieder und damit auch die Abituria Wirceburgia zu einem gemütlichen Federweißenabend ein. Treffpunkt ist Dienstag, 09.10.2018 um 19:00 in der Cafeteria des RGW. Um Anmeldung wird gebeten bis Sonntag 07.10.2017 unter VdF-RGW@web.de.

Prof. Dr. Bertram Melber, Vorsitzender des Fördervereins, hat auf eine weitere interessante Veranstaltung in unserer Stammschule hingewiesen. Im Rahmen der Vortragsreihe „Röntgenbilder“ wird Prof. Dr. Jürgen Tautz vom Biozentrum der Universität Würzburg am Donnerstag, 18.10.2018, ebenfalls um 19:00 in der Cafeteria des RGW, über das Lernen von und mit der Honigbiene referieren.

Der Inhalt des Vortrags klingt sehr vielversprechend:
Honigbienen faszinieren seit jeher die Menschen. Neben materiellen Produkten der Bienen, die von uns Menschen genutzt werden (allen voran Honig und Wachs), bieten die Staaten der Bienen auch „geistigen Honig“, der Schwerpunkt dieses Vortrags. Die Waben sind in ihrer mechanischen Belastbarkeit Vorbild für Leichtbauweisen in der Technik, die Schaffung der kristallartigen Wabenstruktur findet Niederschlag in einem Patent zur Selbstentstehung solcher Gebilde. Im Vortrag werden weitere Beispiele vorgestellt. Die Staaten der Honigbienen regen Menschen zum Nachdenken über Organisationsformen im Zusammenleben an, seit dem alten Ägypten bis heute. Und es geht noch weiter: Die hochkomplexe Biologie der Honigbienen eignet sich ideal für einen spannenden fächerübergreifenden Schulunterricht. Mit we4bee wird im Vortrag ein neues Projekt vorgestellt, in dem die Schüler selbst die Basis für den Schulunterricht erarbeiten.

2018-10-03_B_Biene_Quelle_HOBOS-Internetseite_V1

Foto: HOBOS

Wolfgang Nüdling

Quellen:
* Verein der Freunde des Röntgen-Gymnasiums e.V., Mitteilungen per E-Mail vom 28.09. und 01.10.2018; http://www.roentgen-gym.de/foerderverein.html
* HOBOS (HOney Bee Online Studies), https://www.hobos.de/
* we4bee, https://www.herzkammer.bayern/07/wuerzburg/we4bee?ref=13230
* Bienenforschung Würzburg e.V., https://www.biozentrum.uni-wuerzburg.de/bienenforschung/bienenforschung-wuerzburg-ev/

Abituria stiftet dem Röntgen-Gymnasium Schulfahnen

Lange waren die hoch aufragenden Fahnenständer über dem Haupteingang unserer Stammschule verwaist. Doch seit wenigen Wochen bewegt sich dort wieder etwas. OStD Klauspeter Schmidt hatte unserem 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner gegenüber die Idee geäußert, den Eingangsbereich optisch aufzuwerten und dafür aus eigener Hand Entwürfe für die Flaggen angefertigt. Doch fehlten die finanziellen Mittel zu deren Anschaffung.

So war es für die Abituria eine Ehre, die Kosten zu übernehmen, damit der Direktoratsbalkon nun wieder seiner architektonischen Bedeutung entsprechend repräsentativ ausgestattet ist. Auch das Erscheinungsbild der gesamten Gebäudefront am Sanderring ist nun stimmig, wehen doch über dem Eingang zur Fachhochschule Würzburg (eigentlich: Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt) schon seit längerem bunte Fahnen.

2018-09-26_B1_P1000399 RGW-Fahnen_V3a_r1000

2018-09-26_B2_P1000425 OStD Schmidt mit Fahnen_V1a_r1000

Ein glücklicher Schulleiter – OStD Klauspeter Schmidt mit den neuen Fahnen

Übrigens gibt es von den Flaggen noch eine kleinere Version, die uns OStD Schmidt auf dem 108. Stiftungsfestkommers der Abituria als Gastgeschenk mitbrachte. Ein Bild der Übergabe ist im aktuellen Mitteilungsblatt der Abituria vom September 2018 zu finden.

Wolfgang Nüdling

Fotos: Archiv Abituria Wirceburgia

Bayerischer Verdienstorden für Karl Herrmann

Die Abituria gratuliert ihrem Mitglied Karl Herrmann herzlich zu seiner besonderen Ehrung. Im Rahmen einer Feierstunde in der Münchener Residenz erhielt er aus den Händen von Ministerpräsident Dr. Markus Söder den Bayerischen Verdienstorden. Geehrt wurden insgesamt 64 Persönlichkeiten, die sich durch ihr herausragendes Engagement um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk verdient gemacht haben.

2018-09-19_B1_Ehrung Karl Herrmann 2_Ministerpräsident Makrus Söder_V3a_r1000

In der Laudatio der Bayerischen Staatskanzlei ist zu lesen: „Karl Herrmann engagierte sich seit 35 Jahren neben seiner beruflichen Tätigkeit als Rektor der Goethe-Schule Würzburg auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand in herausragender Weise ehrenamtlich in der Luftrettungsstaffel Bayern. Die Luftrettungsstaffel Bayern ist unter seiner Führung zum Vorzeigemodell für Deutschland und ganz Europa geworden. Karl Herrmann hat sich durch sein mehr als 3 Jahrzehnte währendes ehrenamtliches Engagement mit Tatkraft und großem persönlichen Einsatz weit über das normale Maß hinaus engagiert und sich hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und seine Bürgerinnen und Bürger erworben. Er ist würdig, für sein verdienstvolles Lebenswerk mit dem Bayerischen Verdienstorden geehrt zu werden.“

Schon vor drei Jahren war Bbr. Herrmann von Innenminister Herrmann mit der Bayerischen Staatsmedaille Innere Sicherheit für sein seit 1982 währendes Engagement in der Luftrettungsstaffel Bayern, deren Präsident er 2002 wurde, geehrt worden. Seitdem hat er unter anderem die Gliederung der Luftrettungsstaffel gestrafft, Nachwuchs rekrutiert und das Ausbildungskonzept der behördlichen Luftbeobachter an der Staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg entscheidend geprägt.

Auch in der Abituria hat sich Bbr. Herrmann engagiert, war er doch nach seinem Abitur 1967 in der politisch bewegten Zeit der 1968er Studentenrevolte vier Semester in Folge Senior der Aktivitas.

2018-09-19_B2_P1000795 Karl Herrmann zeigt auf Flugplatz_V1a_r1000

Darüber hinaus gab Karl Herrmann in diesem Sommer der Abituria und Gästen vom Röntgen-Gymnasium Würzburg, darunter OStD Klauspeter Schmidt, erneut eine hochinteressante Führung über seine Wirkungsstätte, den Flugplatz Giebelstadt (siehe Bild). Weitere Details dazu sind im neuen Abituria-Mitteilungsblatt zu finden.

Wolfgang Nüdling

Fotos: Bayerische Staatskanzlei, Abituria Wirceburgia

 

RGW-Sommerfest am 26.07.2018

Für Kurzentschlossene: unsere Stammschule, das Röntgen-Gymnasium Würzburg, feiert am Donnerstag, 26.07.2018 das jährliche Sommerfest. Aufgrund der guten Wettervorhersage wird es sicher eine schöne Feier werden, zu der auch die ehemaligen Abiturienten eingeladen sind.

Die Schülerinnen und Schüler haben wieder vielfältige Attraktionen unterhaltender oder sportlicher Art vorbereitet, dabei ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Besondere Highlights sind unter anderem das Lehrer-Schüler-Basketballturnier und Hip-Hop-Vorführungen.

2018-07-25_B1_P1000020 Pausenhof_V2_freigest_r1000

Das Sommerfest findet wie immer im Pausenhof des RGW statt, in dem sich auch der neue Anbau der Schulmensa befindet.

Wolfgang Nüdling

Quelle: http://www.roentgen-gym.de/

Foto: Abituria Wirceburgia

Verein der Freunde des Röntgen-Gymnasiums – Mitgliederversammlung am Montag, 11.06.2018

Die Abituria Wirceburgia unterstützt auf vielfältige Weise unsere Stammschule, das Röntgen-Gymnasium. So ist unser Bund auch institutionelles Mitglied im Verein der Freunde des Röntgen-Gymnasiums e.V., der für Montag, 11.06.2018 um 19:00 Uhr in der Cafeteria des RGW zur Mitgliederversammlung eingeladen hat. 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner wird dabei die Abituria vertreten.

Prof. Dr. Bertram Melber, Vorsitzender des Fördervereins, hat für die Versammlung folgende Agenda ausgearbeitet:

  1. Begrüßung und kurzer Situationsbericht durch den Vorsitzenden
  2. Bericht des Schatzmeisters und Prüfungsbericht der Rechnungsprüfer
  3. Entlastung des Vorstandes
  4. Neuwahlen (Vorstand und Rechnungsprüfer)
  5. Kurzvortrag zur aktuellen Situation des Röntgen-Gymnasiums durch Herrn OStD Schmidt; ggf. Anschaffungswünsche
  6. Besprechung und Abstimmung zu Zuschussanträgen und Anschaffungswünschen
  7. Vortragsthemen und Öffentlichkeitsarbeit für die Vortragsreihe Röntgenbilder
  8. Meinungsaustausch zu Änderungen beim Datenschutz von Mitgliederdaten
  9. Verschiedenes

2018-06-10_B01_20180609_100709 RGW-Schulgebäude_V1a_r1500

Das Röntgen-Gymnasium im Juni 2018

Der Förderverein unterstützt schon seit vielen Jahren besondere Anschaffungen zum Wohl und Nutzen der Schulgemeinschaft. Um dies auch weiterhin zu ermöglichen, sind neue Mitglieder jederzeit willkommen (Jahresbeitrag: lediglich 15,- €). Die folgenden Abiturianer gehören bereits als Privatpersonen dem Verein an: Dr. Fritz Lindner, Dr. Wolfgang Nüdling und Dr. Matthias Wagner.

Wolfgang Nüdling

Foto: Abituria Wirceburgia

Quellen: Verein der Freunde des Röntgen-Gymnasiums e.V., Mitteilung vom 16.05.2018; http://www.roentgen-gym.de/foerderverein.html

Humorvoll und geistreich – Rückblick auf das 108. Abituria-Stiftungsfest

In heiterer Atmosphäre und harmonischem Einklang haben wir das 108. Stiftungsfest der Abituria Wirceburgia gefeiert. Ein detaillierter Bericht wird im nächsten Mitteilungsblatt erscheinen. Hier schon vorab einige bildliche Impressionen, gedacht auch für die Abiturianer, die an der schönen Feier nicht teilnehmen konnten.

Freitag, 01.06.2018

In Anerkennung seiner großen Verdienste zeichneten 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner und 2. Vorstand Daniel Scheder unser langjähriges Vorstandsmitglied Bernhard Schenk mit dem Ehrenband der Abituria aus, worüber sich auch Ehefrau Hannelore freute.

2018-06-06_B01_P1000336 Lindner, Schenk Hannelore u. Bernd, Scheder_V1_freigest_bearb.jpg

Für die größeren Veranstaltungen, beginnend mit dem abendlichen Festkommers, waren wir erneut zu Gast auf dem Haus e.s.v. KDStV Thuringia in der Mergentheimer Straße.

2018-06-06_B02_P1000462 Thuringia_V1a_r1500.jpg

Gastredner Prof. Dr. Friedhelm Brusniak, Lehrstuhlinhaber für Musikpädagogik an der Universität Würzburg, hielt einen musikalisch vielschichtigen Festvortrag über die Wirkungsgeschichte des Frankenlieds mit interessanten Ergebnissen seiner aktuellen Forschungen.

2018-06-06_B03_P1000491 Prof. Brusniak_V2a_r1500.jpg

Chargierte und Festcorona lauschten gebannt den spannenden Ausführungen unseres Festredners.

2018-06-06_B04_P1000493 Chargierte_V2a_r1500.jpg

Geschenkübergabe unter Gleichgesinnten: OStD Klauspeter Schmidt stiftete eine von ihm gestaltete Fahne unserer Stammschule, des Röntgen-Gymnasiums Würzburg. Im Gegenzug erhielt er aus den Händen von 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner einen ihm persönlich gewidmeten Bierkrug der Abituria.

2018-06-06_B05_P1050407 OStD Schmidt, Fritz Lindner_V2a_r1500.jpg

Samstag, 02.06.2018

Am Vormittag besuchten wir bei sommerlichem Wetter die weitläufige Landesgartenschau am Hubland.

2018-06-06_B06_20180602_113819 Landesgartenschau_V2a_r1500.jpg

Maja und Peter Wagner mit dem begrünten „Öko-Auto“.

2018-06-06_B07_20180602_110620 Maja u. Peter Wagner_V2a_r1500.jpg

Archivar Dr. Wolfgang Nüdling war sich wieder einmal für keinen Scherz zu schade…

2018-06-06_B08_20180602_111057 W. Nüdling mit Samenspender_V2a_r1500.jpg

Auf der nachmittäglichen Jahreshauptversammlung: Bändiger der Wörter – Schriftführer Elmar Tober, Freund der Zahlen – Kassenwart Jürgen Barth, Gestalter der Poster – Schaukasten-Beauftragter Duncan Seitz.

2018-06-06_B09_P1000585 P1000585 P1000617 Elmar Tober, Jürgen Barth, Duncan Seitz_V2a_r1500_r1500

 

Im Mittelpunkt unserer Diskussionen stand auch die intensivierte Zusammenarbeit mit dem Röntgen-Gymnasium, beispielsweise die Unterstützung des Ausbaus der großen Dachzimmer zu einem Veranstaltungssaal für die Schule und ihre Umgebung.

2018-06-06_B10_P1000623 Daniel Scheder, Fritz Lindner, RGW-Dachräume_V2a_r1500.jpg

Kenner edler Tropfen: Abiturianer Dr. Karl Wagner brachte abends auf seiner tiefgründigen Weinprobe geistreiche Genüsse mit literarischen Kostbarkeiten in idealer Weise in Einklang.

2018-06-06_B11_P1000652 Karl Wagner_V1a_r1500.jpg

Sonntag, 03.06.2018

Das 108. Stiftungsfest endete mit einem gemütlichen Mittagessen im Gasthof Lamm in Höchberg und so mancher ließ sich dabei eine der Spezialitäten des Hauses schmecken, fränkische Schäufele.

2018-06-06_B12_P1000684 Schäufele_V2a_r1500.jpg

Wolfgang Nüdling

Fotos: Archiv Abituria Wirceburgia

Auf zum 108. Abituria-Stiftungsfest vom 1. bis 3. Juni 2018!

In wenigen Wochen ist es wieder so weit: wir feiern gemeinsam Geburtstag! Nicht eine Person steht dabei im Mittelpunkt, sondern unsere Abituria, die über 100 Jahre nach ihrer Gründung weiterhin Schülergenerationen in Freundschaft verbindet. Um dies gebührend zu feiern, haben wir wieder ein attraktives Programm ausgearbeitet, das diesmal mit dem Festkommers auf dem Haus der KDStV Thuringia beginnt. Dafür konnten wir erneut Prof. Dr. Friedhelm Brusniak, Lehrstuhlinhaber für Musikpädagogik an der Universität Würzburg, mit einem musikalisch inspirierten Festvortrag gewinnen.

Weitere Höhepunkte sind der Besuch der Landesgartenschau in Würzburgs neuestem Stadtteil Hubland auf dem Gelände der ehemaligen US-Kaserne Leighton Barracks und die abendliche Weinprobe von und mit Abiturianer Dr. Karl Wagner. Dazwischen werden wir auf der Jahreshauptversammlung u.a. über die wiederbelebte, positive Zusammenarbeit mit dem neuen Leitungsteam unserer Stammschule, dem Röntgen-Gymnasium, berichten. Herrn OStD Klauspeter Schmidt haben wir ja bereits im aktuellen Mitteilungsblatt ausführlich gewürdigt.

Wir freuen uns schon jetzt auf ein fröhliches Wiedersehen in Würzburg und auf eine zahlreiche Teilnahme an den Veranstaltungen!

  • Fr, 01.06., 20:00, (*) Festkommers mit Damen, Festrede von Prof. Dr. Friedhelm Brusniak über das Frankenlied von J. V. von Scheffel in der Vertonung von V. E. Becker; Haus der KDStV Thuringia, Mergentheimer Str. 34b, 97084 Würzburg
  • Sa, 02.06., 10:00, Besuch der Landesgartenschau, Treffpunkt: Eingang Wissensgärten
  • Sa, 02.06., 14:30, Jahreshauptversammlung, Haus der KDStV Thuringia
  • Sa, 02.06., 19:00, (*) Weinprobe von und mit Abiturianer Dr. Karl Wagner, Haus der KDStV Thuringia
  • So, 03.06., 11:30, Ausklang im Restaurant Lamm, Hauptstr. 76, 97204 Höchberg

(*) Anmeldung erforderlich bis 25.05.2018 bei 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner

IMG_4957 Prof. Brusniak am Klavier_V1a_r1000

Ganz in seinem Element: Prof. Dr. Friedhelm Brusniak auf dem Abituria-Stiftungsfest im Juni 2013

Wolfgang Nüdling

Foto: Archiv Abituria Wirceburgia

Impressionen vom RGW-Frühlingskonzert – Ehrengast Hana Amichai

Dienstag, 24.04.2018: Der große Saal im jüdischen Gemeindezentrum Shalom Europa ist bis auf den letzten Platz gefüllt und das ist völlig berechtigt, denn das Röntgen-Gymnasium Würzburg hat erneut zum Frühlingskonzert eingeladen. Gleich mit dem ersten Stück „The Muppet Show Theme“ brachte die Big Band die Zuhörerschaft in Stimmung und schwungvoll ging es auch danach weiter, denn heute drehte sich alles um das Thema Filmmusik.

Die RGW-Musikpädagogen Angelika Heinlein und Reinhard Fritz hatten in monatelanger Arbeit mit den musikalisch engagierten Schülerinnen und Schülern ein reichhaltiges Programm einstudiert. Big Band, die Chöre der Schule und verschiedene Instrumentalensembles präsentierten auf hohem Niveau bekannte Melodien aus Filmen wie Mary Poppins, Fluch der Karibik, Forrest Gump oder Pulp Fiction.

20180424_191406 RGW-Chor_V1a_r1000

Der große Chor singt „Chim Chim Cher-ee“ aus Mary Poppins

20180424_205138 Big Band und Solisitn_V1a_r1000

Big Band und Solistin interpretieren den Song „Son of a Preacher Man“ aus Pulp Fiction

Daneben gab es auch manchen eher unbekannten Ohrenschmaus, so brachte der Chor der 5. Klassen das humorvolle, aber anspruchsvolle Stück Supercalifragilistisch schön gesungen und gut verständlich zu Gehör. Weitere Titel, die zur musikalischen Umrahmung von Filmen genutzt werden, kannte man eher von deren Interpretation durch Pop-Größen wie Phil Collins (True Colours) oder Sting (Fields of Gold).

20180424_191630 Chor der 5. Klassen_V1a_r1000

Der Chor der 5. Klassen mit „Supercalifragilistisch“

Schulleiter OStD Klauspeter Schmidt machte ob dieser gelungenen Leistung einen recht vergnügten Eindruck. In seiner heiteren Ansprache am Anfang des Konzerts begrüßte er neben der Schulfamilie mit Hana Amichai auch einen Ehrengast. Sie war kurzfristig der Einladung zum RGW-Konzert gefolgt – u.a. in Begleitung von Rosa Grimm von der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Würzburg – und eigentlich für die Leseaktion „Würzburg liest ein Buch“ aus Israel an den Main gereist. Wie in der Lokalpresse ausführlich berichtet wurde, steht heuer im Mittelpunkt dieser Aktion ein Roman ihres im Jahr 2000 verstorbenen Ehemanns Jehuda Amichai. Dieser kam 1924 in Würzburg als Ludwig Pfeuffer zur Welt und hat im Roman „Nicht von jetzt, nicht von hier“ Erinnerungen an die Jugendzeit in seiner Geburtsstadt und die NS-Zeit aufgearbeitet. Nach der Filmmelodie zu Schindlers Liste ergriff Hana Amichai das Wort und trug in Hebräisch ein Gedicht aus der Feder ihres Mannes vor.

20180424_212313 Hana Amichai_V1a_r1000

Hana Amichai trug ein Sonett von Jehuda Amichai vor

Bereichert wurde der Abend außerdem durch zwei Beiträge der Arbeitsgruppe „Röntgenfilm“, die deren Leiter Hubert Pfingstl aus seinem umfangreichen Archiv hervorgezaubert hatte. In „Music for one art room and a dozen drummers“ erfuhr das Publikum, welche heißen Rhythmen die Schüler mit diversen Gegenständen im Zeichensaal entwickeln, wenn der Kunstlehrer zum Sekretariat gerufen wird. Einen ganzen Wiener Walzer lang dauerte der zweite Beitrag „Drehmomente – durch‘s Schulhaus im Dreivierteltakt“.

20180424_214527 OStD Schmidt_V1a_r1000

Schlussansprache und Dankesworte von OStD Klauspeter Schmidt

Die bekannte Melodie zur Filmreihe James Bond war der letzte offizielle Programmpunkt des kurzweiligen Konzertabends, der aufgrund des langen und begeisternden Beifalls dann erst nach einer Zugabe endete.

Wolfgang Nüdling

Fotos: Archiv Abituria Wirceburgia

Termine im April und Mai, 108. Stiftungsfest Anfang Juni

Wir wünschen allen Abiturianern und ihren Familien frohe Ostern und hoffen, dass sich nun endlich die frühlingshaften Temperaturen durchsetzen und den Winter vertreiben. In den kommenden zwei Monaten haben wir die folgenden Veranstaltungen geplant, zu denen wir nochmals herzlich einladen:

  • Mo, 09.04, 19:00, Stammtisch im Heim
  • Di, 24.04,19:00, Frühlingskonzert des Röntgen-Gymnasiums Würzburg im „Shalom Europa“, jüdisches Gemeinde- und Kulturzentrum (Valentin-Becker-Straße 11, 97072 Würzburg)
  • Mi, 25.04, 17:30, Frühjahrstreffen in Lindelbach im Winzerhof Weißenberger, Anmeldung bis 20.04. bei Dr. Fritz Lindner
  • So, 06.05, 11:00, Frühschoppen im Ratskeller Würzburg
  • Do 17.05, 12.30, Spargelessen auf der Vogelsburg, Anmeldung bis 11.05. bei Dr. Fritz Lindner
  • Sa, 26.05, 18:00, Besuch des Würzburger Weindorfs, Treffpunkt am Vierröhrenbrunnen, Anmeldung bis 24.05. bei Daniel Scheder

Einen besonderen Anlass, sich wieder in größerem Rahmen in Würzburg zu treffen, bietet unser 108. Stiftungsfest, das erneut auf dem Haus der KDStV Thuringia stattfinden wird. Hier die einzelnen Termine:

  • Fr., 01.06., 20:00, (*) Festkommers mit Damen, Festrede von Prof. Dr. Friedhelm Brusniak über das Frankenlied von J. V. von Scheffel in der Vertonung von V. E. Becker
  • Sa., 02.06., 10:00 Besuch der Landesgartenschau, Treffpunkt: Eingang Wissensgärten
  • Sa, 02.06., 14:30, Jahreshauptversammlung
  • Sa, 02.06., 19:00, (*) Weinprobe mit Bbr. Dr. Karl Wagner
  • So, 03.06., 11:30, Ausklang im Restaurant Lamm in Höchberg, Hauptstr. 76

(*) Anmeldung erforderlich bis 25.05.2018 bei Dr. Fritz Lindner

Wolfgang Nüdling

Karl-Heinz „Sully“ Sülzer verstorben – Beerdigung am Freitag, 09.03.2018

Beim letzten Abituria-Gansessen am 18.11.2017 konnten wir noch seine humorvolle Art und seine bewundernswerte geistige Frische erleben, doch am 9. Februar dieses Jahres ist er plötzlich für immer von uns gegangen: Bbr. Karl-Heinz „Sully“ Sülzer. Im August 1922 geboren, gehörte er einer Generation an, welche die Kriegszeit noch in voller Länge miterleben musste. So bestand er 1941 an der Oberrealschule Würzburg (heute: Röntgen-Gymnasium) die Reifeprüfung und war danach als Offizier vor allem an der Ostfront eingesetzt. Sully trat nach Kriegsende, wie auch andere Klassenkameraden, der Abituria bei und war ein eifriger und gern gesehener Besucher unserer Veranstaltungen. Zusammen mit seiner Frau Anni – ihrer Ehe entstammen eine Tochter und drei Söhne – nahm er auch an vielen Abituria-Kulturfahrten teil.

Karl-Heinz „Sully“ Sülzer im Jahr 2013

Nach dem Jura-Studium in Erlangen und Würzburg war Bbr. Sülzer in verschiedenen Firmen beschäftigt, beim Miederhersteller Triumph, im Baugeschäft Hans Heider und beim Omnibusbetrieb Klinger. Daneben war der Sport seine große Leidenschaft. So wurde er bereits 1930 Mitglied bei der Turngemeinde Würzburg, wo er sich unter anderem für Geräteturnen, Leichtathletik und Handball begeisterte. Zuletzt war Sully bei der TGW Ehrenrat und leitete viele Jahre den dortigen Altherrenverband. Außerdem liebte er das Kanufahren und den Tennissport.

Die Urnenbeisetzung findet am Freitag, 09.03.2018, auf dem Würzburger Hauptfriedhof statt, Treffpunkt ist um 14:15 Uhr an der Aussegnungshalle. Wir bitten alle Abiturianer, die es sich kurzfristig einrichten können, unserem geschätzten und treuen Bundesbruder Karl-Heinz Sülzer an diesem Tag die letzte Ehre zu erweisen. Statt Blumen und Kränzen bittet die Familie im Sinne des Verstorbenen um Spenden für die TGW-Jugendabteilung (IBAN: DE72 7909 0000 0206 1283 86; Stichwort „Sully“).

Wir werden unseren geschätzten Abiturianer und treuen Bundesbruder immer ehrend in Erinnerung behalten.

Wolfgang Nüdling

Foto: Bbr. Dr. Walter Klett

Ältere Beiträge