Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 6)

Abituria unterstützt Würzburger Gymnasien

Förderung von Röntgen-, Riemenschneider- und Siebold-Gymnasium

Vor 125 Jahren entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen in Würzburg die nach ihm benannten Strahlen. Aus diesem Anlass hat die Abituria an OStD Klauspeter Schmidt, Leiter des Röntgen-Gymnasiums, eine „X-Ray-Box“ mit Literatur, Bildzeugnissen, Röntgen-Gerätschaften und vielem mehr übergeben, das den Schülern unserer Stammschule im Rahmen einer Ausstellung das Leben und Wirken unseres Namenspatrons begreifbar machen soll.

OStD Klaus Gerlach, Direktor des Riemenschneider-Gymnasiums, übergaben wir Kopien der drei ältesten Jahresberichte, die sich bislang nicht im Schularchiv befanden. Schon vor einigen Jahren haben wir dem Riemenschneider-Gymnasium umfangreiches Archivmaterial über historische Schulansichten und die früheren Abiturienten-Vereinigungen zur Verfügung gestellt.

OStD Hansgeorg Binsteiner, neuer Leiter des Siebold-Gymnasiums, gratulierten wir bei unserem Antrittsbesuch zur Übernahme dieses verantwortungsvollen Amts zu Beginn des laufenden Schuljahres. Zugleich boten wir ihm und seiner neuen Wirkungsstätte verschiedene Formen der Zusammenarbeit an. Auch das Siebold-Gymnasium hatte in den Vorjahren Kopien aus dem Abituria-Archiv mit vielfältigem Material zur Schulgeschichte erhalten.

Weitere Informationen sind in der neuen Ausgabe des Abituria-Mitteilungsblatts zu finden, das unter info@abituria.org erhältlich ist.

OStD Klauspeter Schmidt (Mitte, mit Röntgen-Röhre), Leiter des Röntgen-Gymnasiums, erhielt von 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner und Abituria-Archivar Dr. Wolfgang Nüdling unsere „X-Ray-Box“ mit Ausstellungsmaterial über Wilhelm Conrad Röntgen
OStD Klaus Gerlach mit dem Band, der die ältesten Jahresberichte des Riemenschneider-Gymnasiums enthält, und Dr. Wolfgang Nüdling mit der Sammlung von Portraitfotos der ersten Abiturienten der Schule
OStD Hansgeorg Binsteiner (rechts), neuer Leiter des Siebold-Gymnasiums, mit Dr. Fritz Lindner beim Betrachten historischer Abiturienten-Fotos

Absage sämtlicher Veranstaltungen bis einschließlich 15. Mai

Liebe Bundesbrüder und Freunde der Abituria,

seit letztem Donnerstag haltet ihr die neue Ausgabe des Mitteilungsblatts in den Händen. Die Erstellung war für die Redaktion etwas Besonderes, da wir auf Digitaldruck in voller Farbe gewechselt sind. An dieser Stelle vielen Dank für die positiven und motivierenden Rückmeldungen, die uns bislang erreicht haben.

Bei der Planung der Veranstaltungen für das Sommersemester 2020 haben wir nicht damit gerechnet, dass der Coronavirus Deutschland mit solch einer Wucht treffen kann. Flächendeckende Schulschließungen oder die Absage von Sport- und Großveranstaltungen wegen einer sich ausbreitenden Krankheit wirken hierzulande immer noch surreal. Es bleibt zu hoffen, dass die erlassenen Maßnahmen die Ausbreitung verlangsamen und bald ein wirksames Gegenmittel gefunden wird.

Um die Gesundheit unserer Mitglieder und Gäste nicht zu gefährden, hat sich die Vorstandschaft dazu entschieden, sämtliche Veranstaltungen bis einschließlich 15. Mai abzusagen. Das ist ein schwerer Schritt, aber wir hoffen, die versäumten Zeiten im Sommer und Herbst nachholen zu können. Man kann ja auch ohne persönliches Treffen Kontakt halten und sich austauschen.

„BX – Bleibt g’sund“

Daniel Scheder Z!

Jahresrückblick 2019 – Abituria-Ehrung für Abiturient des Röntgen-Gymnasiums, Feier in Bamberg und mehr…

Das zurückliegende Verbindungsjahr der Abituria Wirceburgia war wieder reich an Höhepunkten. Unser Veranstaltungsreigen begann mit dem Neujahrs-Frühschoppen am Dreikönigstag im Würzburger Ratskeller und endete mit dem fidelen Spieleabend der jüngeren Abiturianer am 28. Dezember. Auch die dazwischen liegenden Treffen zeugten wieder von der Vielfalt unseres Programms. Beispielhaft seien erwähnt das jährliche Entenessen Ende Januar in Randersacker, die stimmungsvolle Kneipe am 16. März im Abituria-Heim, der griechische Abend im Juli oder das Martini-Gansessen im November in Kürnach. Auch unsere monatlichen Stammtische in München erfreuten sich weiterhin großer Beliebtheit.

Einige Veranstaltungen verdienen besondere Erwähnung. So gab uns Abiturianer Dr. Matthias Wagner am 28. Juni eine informative Führung durch die kulturhistorisch bedeutsame Zisterzienserabtei Kloster Bronnbach, die den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Am selben Tag feierten die Schulabgänger des Röntgen-Gymnasiums Würzburg ihre bestandene Reifeprüfung, wozu auch wir eingeladen waren. Denn Abiturient Leonhard Bremer erhielt von der Abituria Wirceburgia eine Urkunde mit Anerkennungsprämie für seine herausragende Seminararbeit im Fach Geschichte. In dieser hat er das Schicksal von Fritz Reinlein aufgearbeitet, der 1939 an unserer Stammschule die Reifeprüfung ablegt hatte, der Abituria angehörte und Anfang 1945 vom NS-Regime wegen „Wehrkraftzersetzung“ hingerichtet worden war. Um die Erinnerung an Fritz Reinlein wach zu halten, soll zusammen mit dem Röntgen-Gymnasium ein Stolperstein verlegt werden.  

Ein weiterer Höhepunkt war der festliche Kommers unserer Schwesterverbindung Abituria Radantia am 26. Oktober in Bamberg, den wir mit einer größeren Abordnung besuchten. Wir feierten 60 Jahre Freundschaftsbund zwischen Bamberg und Würzburg sowie den 100. Jahrestag des Kartells zwischen Radantia und Abituria OR Bayreuth. Die stimmungsvolle, von begeisternden Reden und fröhlichem Gesang geprägte Veranstaltung weckte den Wunsch, die freundschaftlichen Verbindungen zwischen Ober- und Unterfranken zu vertiefen. Dazu laufen bereits vielfältige Abstimmungen.

So freuen wir uns auf viele frohe und bereichernde Begegnungen im kommenden Jahr.

Im sonnigen Bamberg feierten am 26.10.2019 die drei Abiturien aus Ober- und Unterfranken ihren stimmungsvollen Kommers

Frohe Festtage!

Wir wünschen allen Abiturianern mit ihren Familien und den Freundinnen und Freunden der Abituria ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest,

Fritz Lindner und Daniel Scheder
im Namen der Vorstandschaft

Würzburger Weihnachtsmarkt im Advent 2019

Auf geht’s zum Jahres-Endspurt!

Abituria-Termine im Dezember

Wir laden alle Abiturianer, unsere verehrten Damen und Freunde der Abituria herzlich zu den kommenden Abituria-Veranstaltungen ein:

Samstag, 07.12., 18:00: Treffen am Vierröhrenbrunnen zum Bummel über den Würzburger Weihnachtsmarkt, danach gegen 19:30 Gründungsgedächtnisessen in der Martinsklause (Martinstraße 21, 97070 Würzburg).

Sonntag, 15.12., 11:00: Der Abituria-Stammtisch München trifft sich in fröhlicher Runde zum monatlichen Frühschoppen mit Weißwurstessen im Couleurzimmer „Fux’nstuben“ (Weißes Bräuhaus , Tal 7, 80331 München).

Dienstag, 17.12., 19:00: Stimmungsvoller Adventsabend im Abituria-Heim in Grombühl mit Punsch, Plätzchen und Weihnachtsliedern. Dazu zeigt 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner Bildimpressionen von seiner Schiffsreise durch die Nord-West-Passage (Anmeldung bei Fritz Lindner bis 14.12.).

Donnerstag, 19.12., 19:00: Wir besuchen das Adventskonzert des Röntgen-Gymnasiums in St. Andreas (Sanderau). Wer die zurückliegenden Aufführungen unserer Stammschule besucht hat, wird auch von diesem musikalischen Leckerbissen zum Jahresausklang begeistert sein!

Samstag, 28.12., 19:00: Heiterer Spieleabend der Jung-AHAH im Abituria-Heim. Da bleibt kein Auge trocken…

Eine tiefenentspannte Adventszeit und auf ein baldiges Wiedersehen in Würzburg oder München! (Postkarte von Bbr. Fritz Lindner, mehr Bilder von seiner Arktisreise gibt’s am 17.12.)

Veranstaltungen WS 19/20

Die Abituria Wirceburgia wünscht allen Schülern und Lehrkräften einen guten Start ins neue Schuljahr.

Unsere neuen Veranstaltungen für das Wintersemester 2019/ 20 sind seit kurzem online. Natürlich abgestimmt auf den Spielplan der Basketballer von s.Oliver Würzburg.

Ein Highlight des Semesters wird sicherlich das Kartelljubiläum mit Abituria Radantia am 26.10. werden. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.

Wiesn-Zeit ist Stammtisch-Zeit – die Abituria trifft sich in München

Pünktlich zum Auftaktwochenende des diesjährigen Oktoberfests trifft sich die Abituria-Ortsgruppe München zum letzten Freiluft-Stammtisch der Saison, der bei sonnig-spätsommerlichem Wetter nochmals im Biergarten vom Augustiner-Keller stattfindet:

  • Sonntag, 22. September 2019, 11.00 Uhr (Arnulfstr. 52, 80335 München)

Im Oktober begeben wir uns wieder ins Winterquartier, das Weiße Bräuhaus (Tal 7, 80331 München, Couleurzimmer „Fux’nstuben“ in der 1. Etage). Dort sind bis ins nächste Jahr hinein folgende Stammtischtermine geplant:

  • Sonntag, 20. Oktober 2019, 11.00 Uhr
  • Sonntag, 17. November 2019, 11.00 Uhr
  • Sonntag, 15. Dezember 2019, 11.00 Uhr
  • Sonntag, 19. Januar 2020, 11.00 Uhr
  • Sonntag, 16. Februar 2020, 11.00 Uhr
  • Sonntag, 22. März 2020, 11.00 Uhr
  • Sonntag, 26. April 2020, 11.00 Uhr

Zu unseren Treffen laden wir sehr herzlich alle Abiturianer mit ihren verehrten Damen sowie interessierte Gäste ein!

Sommer-Höhepunkte in Würzburg und München

Auf geht’s zu zwei coolen Abituria-Treffen an diesem Wochenende, um gut gestärkt in die Urlaubssaison zu starten:

Samstag, 27.7.: Semesterabschluss-Grillen mit Damen bei Daniel Scheder
* 19:00 im angenehm-kühlen Steinbachtal (Wegbeschreibung auf Anfrage)

Sonntag, 28.7.: Abituria-Stammtisch in München
* 11.00 unter den schattenspendenden Kastanien in der Arnulfstr. 52
* Augustiner-Biergarten

Würzburger Madrigalchor: Jubiläumskonzert am Sa., 20.07.2019

Der Würzburger Madrigalchor feiert Geburtstag! Musiklehrer Karl Kronthaler formierte das Ensemble vor 40 Jahren als „Chor des Röntgen-Gymnasiums Würzburg“ (RGW). Auch viele Abiturianer, die in den 1980er/90er Jahren das RGW besuchten, wirkten im Madrigalchor mit, teilweise weit über ihre Schulzeit hinaus.

Im Mittelpunkt des Jubiläumskonzerts stehen Madrigale aus verschiedenen Epochen, womit der Chor zu seinen Wurzeln zurückkehrt:
* Samstag, 20.07.2019, 20:00
* Festung Würzburg, Schönbornhalle im Museum für Franken
* Leitung: Volker Hagemann
* Karten-Vorverkauf: Ticket-Service im Falkenhaus
Beim anschließenden Sektempfang mit allen aktiven und ehemaligen Sänger*innen ist das Publikum herzlich eingeladen, mitzufeiern!

Zur Geschichte: Die Bezeichnung Würzburger Madrigalchor wurde 1981 eingeführt und bezog sich auf das ursprüngliche musikalische Repertoire, in der Folgezeit wurden aber auch viele hochwertige geistliche Werke einstudiert. Als Karl Kronthaler 1991 ins Ausland wechselte, verlor das Ensemble sein Bleiberecht an der Schule und machte sich selbstständig. Seitdem trugen engagierte Chorleiter dazu bei, die musikalische Qualität weiter zu steigern, so dass der Madrigalchor bis heute eine feste Größe in Würzburgs vielfältiger Chorlandschaft ist. Im Jahr 2010 lud das RGW seinen ehemaligen Schulchor ein, die Feier „100 Jahre Abitur am Sanderring“ musikalisch zu umrahmen. Als förderndes Mitglied kann man dem Würzburger Madrigalchor in besonderer Weise verbunden sein und ihn in seinem kulturellen Engagement unterstützen.

Bild: Würzburger Madrigalchor

Sonnige Aussichten – willkommen zu unseren Sommer-Events!

Erfrischung gesucht? Hier gefunden!

Also auf zu den Sommer-Treffen der Abituria – Gäste sind herzlich willkommen!

Samstag, 6.7.: Hofgarten-Weinfest
* 19:30 Würzburger Residenz, Garteneingang neben der Hofkirche
* Hofgarten-Weinfest

Sonntag, 7.7.: Stammtisch / Frühschoppen
* 11:00 Ratskeller, Rathaus Würzburg
* Ratskeller Würzburg

Dienstag, 16.7.: Griechischer Abend
* 18:00 Restaurant Hubland, Zeppelinstr. 118
* Restaurant Hubland

Donnerstag, 25.7.: wir besuchen das Sommerfest des Röntgen-Gymnasiums
* ab 15:30 Sanderring 2, Pausenhof
* Röntgen-Gymnasium Würzburg

Samstag, 27.7.: Semesterabschluss-Grillkneipe bei Phil-xx Daniel Scheder
* 19:00 im Steinbachtal
* Wegbeschreibung auf Anfrage, Google Maps kommt hier definitiv an seine Grenzen…

Sonntag, 28.8.: Abituria-Stammtisch an der Isar
* 11.00 Arnulfstr. 52, 80335 München  
* Augustiner-Biergarten

Montag, 5.8.: Stammtisch mit Würzburg-Historie – die Jahre 1970 bis 1990
* 19:00 Abituria-Heim, Brücknerstraße 5/R, Grombühl

Dienstag, 13.8.: lauschiger Sommerabend
* 17:00 Gramschatzer Wald, Waldhaus Einsiedel
* Waldhaus Einsiedel


Was es mit diesem interessanten Gewächs auf sich hat, erfahrt Ihr am 28. Juli in München (Foto Abituria)

« Ältere Beiträge