Autor: schwarzerwalfisch (Seite 1 von 2)

Abituria unterstützt Würzburger Gymnasien

Förderung von Röntgen-, Riemenschneider- und Siebold-Gymnasium

Vor 125 Jahren entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen in Würzburg die nach ihm benannten Strahlen. Aus diesem Anlass hat die Abituria an OStD Klauspeter Schmidt, Leiter des Röntgen-Gymnasiums, eine „X-Ray-Box“ mit Literatur, Bildzeugnissen, Röntgen-Gerätschaften und vielem mehr übergeben, das den Schülern unserer Stammschule im Rahmen einer Ausstellung das Leben und Wirken unseres Namenspatrons begreifbar machen soll.

OStD Klaus Gerlach, Direktor des Riemenschneider-Gymnasiums, übergaben wir Kopien der drei ältesten Jahresberichte, die sich bislang nicht im Schularchiv befanden. Schon vor einigen Jahren haben wir dem Riemenschneider-Gymnasium umfangreiches Archivmaterial über historische Schulansichten und die früheren Abiturienten-Vereinigungen zur Verfügung gestellt.

OStD Hansgeorg Binsteiner, neuer Leiter des Siebold-Gymnasiums, gratulierten wir bei unserem Antrittsbesuch zur Übernahme dieses verantwortungsvollen Amts zu Beginn des laufenden Schuljahres. Zugleich boten wir ihm und seiner neuen Wirkungsstätte verschiedene Formen der Zusammenarbeit an. Auch das Siebold-Gymnasium hatte in den Vorjahren Kopien aus dem Abituria-Archiv mit vielfältigem Material zur Schulgeschichte erhalten.

Weitere Informationen sind in der neuen Ausgabe des Abituria-Mitteilungsblatts zu finden, das unter info@abituria.org erhältlich ist.

OStD Klauspeter Schmidt (Mitte, mit Röntgen-Röhre), Leiter des Röntgen-Gymnasiums, erhielt von 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner und Abituria-Archivar Dr. Wolfgang Nüdling unsere „X-Ray-Box“ mit Ausstellungsmaterial über Wilhelm Conrad Röntgen
OStD Klaus Gerlach mit dem Band, der die ältesten Jahresberichte des Riemenschneider-Gymnasiums enthält, und Dr. Wolfgang Nüdling mit der Sammlung von Portraitfotos der ersten Abiturienten der Schule
OStD Hansgeorg Binsteiner (rechts), neuer Leiter des Siebold-Gymnasiums, mit Dr. Fritz Lindner beim Betrachten historischer Abiturienten-Fotos

Neujahrs-Grüße und Frühschoppen am 05.01.2020

Wir wünschen unseren verehrten Damen, allen Abiturianern und Freunden der Abituria ein gutes, gesundes und harmonisches neues Jahr!

Zugleich laden wir herzlich unsere Bundes-, Kartell- und Farbenbrüder mit ihren Damen zum Neujahrs-Frühschoppen ein: Sonntag, 05.01.2020, ab 11:00 im Würzburger Ratskeller.

Auf ein Wiedersehen in froher Runde freut sich
Fritz Lindner
mit Vorstandschaft

Grafeneckart mit Ratskeller

Jahresrückblick 2019 – Abituria-Ehrung für Abiturient des Röntgen-Gymnasiums, Feier in Bamberg und mehr…

Das zurückliegende Verbindungsjahr der Abituria Wirceburgia war wieder reich an Höhepunkten. Unser Veranstaltungsreigen begann mit dem Neujahrs-Frühschoppen am Dreikönigstag im Würzburger Ratskeller und endete mit dem fidelen Spieleabend der jüngeren Abiturianer am 28. Dezember. Auch die dazwischen liegenden Treffen zeugten wieder von der Vielfalt unseres Programms. Beispielhaft seien erwähnt das jährliche Entenessen Ende Januar in Randersacker, die stimmungsvolle Kneipe am 16. März im Abituria-Heim, der griechische Abend im Juli oder das Martini-Gansessen im November in Kürnach. Auch unsere monatlichen Stammtische in München erfreuten sich weiterhin großer Beliebtheit.

Einige Veranstaltungen verdienen besondere Erwähnung. So gab uns Abiturianer Dr. Matthias Wagner am 28. Juni eine informative Führung durch die kulturhistorisch bedeutsame Zisterzienserabtei Kloster Bronnbach, die den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Am selben Tag feierten die Schulabgänger des Röntgen-Gymnasiums Würzburg ihre bestandene Reifeprüfung, wozu auch wir eingeladen waren. Denn Abiturient Leonhard Bremer erhielt von der Abituria Wirceburgia eine Urkunde mit Anerkennungsprämie für seine herausragende Seminararbeit im Fach Geschichte. In dieser hat er das Schicksal von Fritz Reinlein aufgearbeitet, der 1939 an unserer Stammschule die Reifeprüfung ablegt hatte, der Abituria angehörte und Anfang 1945 vom NS-Regime wegen „Wehrkraftzersetzung“ hingerichtet worden war. Um die Erinnerung an Fritz Reinlein wach zu halten, soll zusammen mit dem Röntgen-Gymnasium ein Stolperstein verlegt werden.  

Ein weiterer Höhepunkt war der festliche Kommers unserer Schwesterverbindung Abituria Radantia am 26. Oktober in Bamberg, den wir mit einer größeren Abordnung besuchten. Wir feierten 60 Jahre Freundschaftsbund zwischen Bamberg und Würzburg sowie den 100. Jahrestag des Kartells zwischen Radantia und Abituria OR Bayreuth. Die stimmungsvolle, von begeisternden Reden und fröhlichem Gesang geprägte Veranstaltung weckte den Wunsch, die freundschaftlichen Verbindungen zwischen Ober- und Unterfranken zu vertiefen. Dazu laufen bereits vielfältige Abstimmungen.

So freuen wir uns auf viele frohe und bereichernde Begegnungen im kommenden Jahr.

Im sonnigen Bamberg feierten am 26.10.2019 die drei Abiturien aus Ober- und Unterfranken ihren stimmungsvollen Kommers

Frohe Festtage!

Wir wünschen allen Abiturianern mit ihren Familien und den Freundinnen und Freunden der Abituria ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest,

Fritz Lindner und Daniel Scheder
im Namen der Vorstandschaft

Würzburger Weihnachtsmarkt im Advent 2019

Auf geht’s zum Jahres-Endspurt!

Abituria-Termine im Dezember

Wir laden alle Abiturianer, unsere verehrten Damen und Freunde der Abituria herzlich zu den kommenden Abituria-Veranstaltungen ein:

Samstag, 07.12., 18:00: Treffen am Vierröhrenbrunnen zum Bummel über den Würzburger Weihnachtsmarkt, danach gegen 19:30 Gründungsgedächtnisessen in der Martinsklause (Martinstraße 21, 97070 Würzburg).

Sonntag, 15.12., 11:00: Der Abituria-Stammtisch München trifft sich in fröhlicher Runde zum monatlichen Frühschoppen mit Weißwurstessen im Couleurzimmer „Fux’nstuben“ (Weißes Bräuhaus , Tal 7, 80331 München).

Dienstag, 17.12., 19:00: Stimmungsvoller Adventsabend im Abituria-Heim in Grombühl mit Punsch, Plätzchen und Weihnachtsliedern. Dazu zeigt 1. Vorstand Dr. Fritz Lindner Bildimpressionen von seiner Schiffsreise durch die Nord-West-Passage (Anmeldung bei Fritz Lindner bis 14.12.).

Donnerstag, 19.12., 19:00: Wir besuchen das Adventskonzert des Röntgen-Gymnasiums in St. Andreas (Sanderau). Wer die zurückliegenden Aufführungen unserer Stammschule besucht hat, wird auch von diesem musikalischen Leckerbissen zum Jahresausklang begeistert sein!

Samstag, 28.12., 19:00: Heiterer Spieleabend der Jung-AHAH im Abituria-Heim. Da bleibt kein Auge trocken…

Eine tiefenentspannte Adventszeit und auf ein baldiges Wiedersehen in Würzburg oder München! (Postkarte von Bbr. Fritz Lindner, mehr Bilder von seiner Arktisreise gibt’s am 17.12.)

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Abiturianern mit ihren Familien und den Freundinnen und Freunden der Abituria ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein gesundes, glückliches und friedvolles neues Jahr,

Euer Fritz Lindner und Daniel Scheder
im Namen der gesamten Vorstandschaft

 

2018-12-24_B_20181208_203338 Weihnachtsmarkt WÜ_V2a_r1000

Impression vom Würzburger Weihnachtsmarkt
(Foto: Archiv Abituria)

Aus den Archiven: Mainpost, 25. 11. 2010.

Also sitzen sie beisammen, die jungen und alten Bundesbrüder der Schülerverbindung „Abituria Wirceburgia“, und schmettern ihr Lied: „Mag auch der Fels zerschellen im Sturm der wilden Wellen, der treuen Freundschaft blau-weiß-grünes Band hält immerdar uns innig fest umspannt.“ Jetzt wird die Verbindung hundert Jahre alt…

Der Artikel, in dem die wichtigste würzburger Zeitung das hundertjährige Bestehen der Abituria würdigt. Immer lesenswert! Teil unserer gemeinsamen Geschichte.

3237184_3_197LKY

Eines der berühmtesten Bilder der Abituria – das Photo des Jahrganges von 1922 ist dem Zeitungsartikel beigefügt.

 

Hier geht es zum Artikel:

https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Freundschaft-ist-das-Fundament;art735,5842316

Günther Deufert, 1934-2016.

7221707_3_20160628-192741-mapwue-is1m8jmo

Der Veranstaltungskalender der Abituria!

  • Stammtisch

    8. Juni 2020  19:00 - 21:30
    Brücknerstraße 5, 97080 Würzburg, Deutschland

  • RGW und ABITURIA besuchen die Wacker-Chemie

    24. Juni 2020  8:00 - 19:00
    Wacker Chemie AG, Johannes-Hess-Straße 24, 84489 Burghausen, Deutschland

  • RGW-Sommerkonzert

    25. Juni 2020  19:00 - 20:00
    Kath. Kirche Heilig Kreuz, Sedanstraße 7a, 97082 Würzburg, Deutschland

  • Abiturfeier des RGW

    26. Juni 2020  17:30 - 0:00
    Am Studentenhaus, 97072 Würzburg, Deutschland

  • Minigolf

    27. Juni 2020  15:00 - 16:00
    Minigolfanlage Löwenbrücke, Mergentheimer Str. 15, 97082 Würzburg, Deutschland

    danach Grillen im Steinbachtal
    Anmeldung bei Daniel Scheder

  • Hofgarten-Weinfest

    4. Juli 2020  19:30 - 20:30
    Hofgarten, Residenzplatz 2, 97070 Würzburg, Deutschland

    Anmeldung bei Daniel Scheder

  • Frühschoppen

    5. Juli 2020  11:00 - 13:30
    Würzburger Ratskeller, Langgasse 1, 97070 Würzburg, Deutschland

  • Griechischer Abend

    21. Juli 2020  18:00 - 22:00
    Restaurant HUBLAND, Zeppelinstraße 118, 97074 Würzburg, Deutschland

    Anmeldung bis 18.07. bei Fritz Lindner

  • Sommerfest des Röntgen-Gymnasiums

    23. Juli 2020  16:00 - 22:00
    Röntgen-Gymnasium Würzburg, Sanderring 8, 97070 Würzburg, Deutschland

    im Pausenhof

  • Stammtisch

    3. August 2020  19:00 - 21:30
    Brücknerstraße 5, 97080 Würzburg, Deutschland

  • Waldhaus Einsiedel

    18. August 2020  17:00 - 21:00
    Waldhaus Einsiedel, Gramschatzer Wald, 97222 Rimpar, Deutschland

    ohne Anmeldung, einfach kommen!

Aber, wie jeder schlaue Bundesbruder schon weiß, verwenden wir bereits seit einiger Zeit einen Kalender im iCalendar-Format, den man bequem mit dem eigenen Telephon, PC, oder iMac synchronisieren kann, um immer Bescheid zu wissen, was für Veranstaltungen die Abituria in nächster Zeit bietet. (Wie Ihr seht, wird der Kalender auch immer rechts vom obersten Artikel auf diesem Blog mitangezeigt.)

Wer den Blog der Abituria also nicht abonnieren kann (oder aus irgendwelchen Gründen nicht möchte), der schaue also, dass er den Kalender direkt abonniere.

Klicke dazu auf diese Zeile.

Auch unsere Kartell- und Farbenbrüder, und auch weitere interessierte Parteien sind herzlich eingeladen, den Kalender der Abituria zu vermerken, und an unseren Veranstaltungen teilzunehmen: Wir freuen uns über Besuch!

Ein Buch zur Geschichte der Abituria: 100 Jahre Abituria Wirceburgia zu Würzburg 1910–2010

aww

 

100 Jahre Abituria Wirceburgia zu Würzburg: 1910–2010.

Redaktion: Dr. Wolfgang Nüdling.

Akadpress: 367 Seiten, Format 17×24 cm, Hardcover.

Klappentext:

Viele Abiturianer haben am Entstehen dieser Festschrift mitgewirkt, um 100 Jahre Verbindungsgeschichte in komprimierter Form zusammenzufassen. Wir konnten dabei auf den schriftlich dokumentierten Erinnerungen längst verstorbener Bundesbrüder aufbauen und die Lücken mit eigenen Erlebnissen sowie den Ergebnissen aus geschichtlicher Forschung und Analyse übergreifender Zusammenhänge füllen. Unser Werk entspricht nun nicht einer klassischen Chronik, welche minutiös Jahr für Jahr die wichtigsten Ereignisse behandelt. Dies wäre schon allein wegen der schmerzlichen, kriegsbedingten Zerstörung unseres Archivs am 16. März 1945 nicht möglich gewesen. Vielmehr haben wir uns für eine Mischung aus geschichtlichen Themen, Beiträgen mit thematischen Schwerpunkten sowie personenbezogenen Informationen entschieden. Dadurch, so hoffen wir, ist es uns gelungen, den facettenreichen, immer wieder Wandlungen unterworfenen Werdegang unserer Abituria von den Anfängen bis heute sowohl informativ als auch unterhaltsam, manchmal nachdenklich und an anderen Stellen heiter zu schildern.
»Furchtlos und treu!«, der Wahlspruch der Abituria, zieht sich wie ein roter Faden durch die Festschrift, welche die ersten 100 Jahre unserer Verbindung beschreibt. War in den Anfangsjahren die Furchtlosigkeit eine wichtige Tugend, um trotz des strengen Verbots von Schülerverbindungen eben solch eine Vereinigung aus der Taufe zu heben und mit Leben zu füllen, so erfuhr die Treue zu den Bundesbrüdern jüdischen Glaubens während der Zeit des Nationalsozialismus eine tiefere Bedeutung vor dem Hintergrund gänzlich anderer Bedrängnisse. Auch in der Zeit nach 1945 hielt unser Motto die Bundesbrüder zusammen, als infolge der 1968er Generation eine lange Zeitspanne ohne neue Mitglieder überbrückt werden musste. Furchtlos wagten wir es 1993, unsere Abituria für Oberstufenschüler aller Würzburger Gymnasien zu öffnen, was unserem Bund eine größere Zahl Mitglieder brachte, die von anderen Schulen stammten und durch ihre anderen Erfahrungen und Erlebnisse eine Bereicherung des Verbindungslebens darstellten.
Mit dieser Festschrift lösen wir auch das Versprechen ein, das Gegenstand jeder Totenehrung ist, nämlich dass wir an unsere verstorbenen Bundesbrüder stets ein ehrendes Andenken bewahren. Nach intensiver Vorarbeit gelang es uns, erstmals seit 1950 wieder ein umfassendes Mitgliederverzeichnis herauszugeben, das sowohl die lebenden Abiturianer umfasst als auch all jene, die nicht mehr unter uns weilen. Sie, die unserem Bund ein Leben lang die Treue hielten und teils unter großem Einsatz den Fortbestand der Abituria gesichert und unsere Werte an die jüngeren Generationen weitergegeben haben, können uns auch heute ein Vorbild sein, furchtlos in die momentan ungewisse Zukunft zu blicken. Denn wenn es uns gelingt, die Treue als gelebtes Fundament unseres Freundschaftsbundes weiter zu vermitteln, braucht uns um den Fortbestand der Abituria Wirceburgia nicht bange zu sein.

Druckexemplare erhältlich bei Akadpress.

« Ältere Beiträge